Tiergestützte Begleitung und körperzentrierte psychologische Beratung

Seit November 2017 bin ich in Ausbildung zur körperzentrierten psychologischen Beraterin am Institut für Körperzentrierte Psychotherapie in Zürich und Bern. Zudem habe ich mich nebst meiner jahrelangen Erfahrung mit Tieren auch zum Thema Wildnispädagogik und tiergestützte Interventionen weitergebildet:

 

Ich biete zwei Arten von Beratungen an:

Detaillierte Informationen zu den zwei Beratungstypen finden Sie unter:

Ich freue mich sehr darauf Sie ein Stück weit in Ihrer persönlichen Entwicklung zu begleiten. Mit oder ohne meine Alpakas.

Wichtig zu wissen

Grundsatz

Bei mir stehen Sie als Mensch im Zentrum. Ich orientiere mich an Ihren Ressourcen und Stärken, pflege einen wertschätzenden Umgang und begegne Ihnen auf Augenhöhe. Ich begleite und unterstütze Sie in schwierigen Lebensphasen, belastenden Alltagssituationen und Krisen.

Kosten

Sollten Sie aufgrund einer dringlichen Verhinderung den Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich Sie mindestens 24 Stunden im Voraus abzusagen. Bei späterer Abmeldung verrechne ich Ihnen die Hälfte des Tarifes, für Nichterscheinen/Nichtabmelden ist der Gesamtbetrag geschuldet.

Schweigepflicht

Alles was ich in der Arbeit mit Ihnen über Sie erfahre, untersteht einer strengen Schweigepflicht. Sie können mich bei Bedarf mit einem Formular dieser Schweigepflicht entbinden (z.B. für die Zusammenarbeit mit Ihrem Arzt).

 

Da ich mich in meinen beraterischen Kompetenzen ständig weiterentwickle, sowie zur Qualitätssicherung nehme ich Supervisionen in Anspruch. In diesem Fall erweitert sich die Schweigepflicht auf den Supervisor / die Supervisorin.

Alpakas (für die Dienstleistung tiergestützte Begleitung)

Bei der Arbeit mit meinen Alpakas ist mir das Wohl der Tiere wichtig. Ich respektiere jedes einzelne Tier so wie es ist, mit all seinen Eigenheiten und einmaligen Charakteren. Alpakas haben die Fähigkeit ihre Ruhe zu übertragen und sind sehr feinfühlig und liebevoll. Dies macht Sie zu wertvollen Unterstützern in meinen Beratungen.

 

Wenn die Sicherheit von Tier und/oder Mensch nicht gewährleistet ist (Unwetter, Hitze, Gewitter, Tiergesundheit) behalte ich mir kurzfristige Programmänderungen vor.


Fotogalerie von Peter Samuel Jaggi - Bieler Tagblatt