Seit November 2017 bilde ich mich am Institut für körperzentrierte Psychotherapie zur psychologischen Beraterin weiter:

Diese Ausbildung umfasst Blöcke mit Theorie und Selbsterfahrung zu Themen wie:

  • Biografiearbeit
  • Körperliche Wahrnehmungs- und Erlebnisfähigkeit
  • Aggression und Depression
  • Entwicklungspsychologie
  • Nähe-Distanz
  • Glaubenssätze / Über-ich-Strukturen
  • Regression
  • Tabuthemen - Erotik und Sexualität
  • Spiritualität

Aus einem umfangreichen Angebot können Zusatzseminare belegt werden. Mögliche Themen:

  • Kommunikation / Gesprächsführung
  • Resilienz und andere Ressourcen aktivieren
  • Gestalttherapie
  • Systemisches Stellen
  • Depressive Störungen besser verstehen und therapieren
  • Psychische Erkrankungen
  • Burnout - regenerieren, delegieren und Grenzen kennen lernen
  • Suchterkrankungen
  • Die Kraft der inneren Bilder - Imagination

Der Besuch eines IKP - Symposiums ist Bestandteil der Ausbildung:

Während dem Lehrgang wird viel Gewicht auf die persönliche Entwicklung und Selbsterfahrung gesetzt. Dazu gehören unter anderem Lehrtherapien bei ausgewiesenen Fachkräften der IKP. In Peergroupen werden die Lerninhalte geübt und gefestigt.

In Supervisionsgruppen werden erste Beratersequenzen reflektiert.

Eine Abschlussprüfung und eine schriftliche Diplomarbeit runden den umfangreichen Lehrgang ab und führen zum schulinternen Abschluss. 

Danach besteht die Möglichkeit den eidgenössischen Abschluss zur psychosozialen Beraterin zu absolvieren.